MRT - ein Überblick

MRT steht für Magnet Resonanz Tomographie, auch Kernspintomographie genannt.

MRT ist ein Verfahren, das es erlaubt, ohne jede schädliche Röntgenstrahlen präzise und detailreiche Bilder der meisten Körperregionen anzufertigen. Der Patient liegt dazu in einem starken Magnetfeld. Die Bilder werden aus dem Echosignal von Radiowellen berechnet, die während der Messung eingesetzt werden. Die MRT ist wenig belastend, völlig schmerzlos und nach heutigen Erkenntnissen für den Menschen unschädlich.

Eine typische MRT Untersuchung dauert zwischen 15 und 30 Minuten.

Einsatzgebiete

  • MRT des Gehirns einschließlich Schlaganfalldiagnostik
  • MRT der Wirbelsäule und des Rückenmarks
  • MRT von Hals und Brustraum
  • MRT des Bauchraums und Beckens
  • MRT der Knochen und Gelenke (auch funktionelle MRT der Gelenke)
  • MRT der Arterien und Venen (Angio-MR vor allem der Becken-und Beinarterien und der Halsarterien)
  • MRT - Mamma (Brust)
 
 

Wir sind für Sie da:

MRT - RadioLog in Steinfurt

Anfahrt über:
Am Stiftsgraben
48565 Steinfurt

Telefon: 02552 995 48-0
FAX: 02552 995 48-10

Telefonisch erreichen Sie uns
mo - fr 08:00 bis 16:30 Uhr

Leitender Arzt
Dr. med.
Hans-Joachim Meyer-Krahmer
Arzt für Radiologie

mrt.info(at)­ukm-mhs(dot)­de