Offener Raum für angstfreie Untersuchungen

Viel Komfort und präzise Bilder.

Strahlungsarm und schmerzfrei

Die Untersuchung im offenen MRT erfolgt ohne schädliche Röntgenstrahlen. Die Untersuchungsmethode ist völlig unbedenklich und schmerzfrei. Deshalb ist es auch eine ideale Untersuchungsform.

Detailreiche Bilder

Der MRT bildet die untersuchte Körperregion präzise ab. In kürzester Zeit stellt der MRT selbst feinste Körperstrukturen dar:

  • Brust, Bauch, Becken
  • Kopf, Gehirn
  • Wirbelsäule
  • Gelenke
  • Blutgefäße

Technik

Das von der RADIOLOG für die Patienten ausgewählte Gerät “HFO Panaroma” der Firma Philips kombiniert die hohe diagnostische Leistung und Vielseitigkeit eines modernen Hochfeld-MRT Gerätes mit dem besonderen Komfort einer offenen  Bauweise.

Komfort für sichere Diagnostik

Für jede Körperregion, die untersucht werden soll, gibt es passende mobile Geräteteile („Spulen“). Soll zum Beispiel ein Bild vom Kniegelenk angefertigt werden, wird eine Spule locker um das Knie gelegt – der Rest Ihres Körpers bleibt frei.

Im offenen MRT liegt die zu untersuchende Körperregion im Zentrum des Geräts. Die weite Liegefläche gestattet, dass der Patient eine bequeme Liegeposition einnehmen kann. Dieser Komfort verstärkt die hohe Bildqualität. Der Patient kann besser still liegen. Die Bilder verwackeln nicht. Je klarer die Aufnahmen sind, um so sicherer ist die Diagnose des Arztes.

 
 

Wir sind für Sie da:

Bauhaus MVZ
Magnetresonanztomographie (MRT)

Anfahrt über:
Am Stiftsgraben
48565 Steinfurt

Telefon: 02552 995 48-0
FAX: 02552 995 48-10

Telefonisch erreichen Sie uns
mo - fr 08:00 bis 16:30 Uhr

Leitender Arzt
Dr. med.
Hans-Joachim Meyer-Krahmer
Arzt für Radiologie

mrt.info(at)­ukm-mhs(dot)­de