Der offene MRT bietet weit mehr Raum als herkömmliche Tunnelsysteme

Patienten profitieren durch den offenen Raum. Angstfreie Untersuchungen und Komfort bedeuten sichere Diagnosen.

Großer Patientenbereich

Der Patient liegt bequem und ruhig – ganz ohne Enge. Patienten mit Platzangst oder großem Körperbau müssen sich nicht beklommen fühlen.

Im offenen MRT macht Menschen mit einem sehr großen Körperumfang diese wichtige Diagnoseform zugänglich. Es bietet viel Platz.

Komfort und verbesserte Bildqualität durch bequemes Liegen

Während der MRT-Untersuchung liegt der Patient bequem. Weiter Raum für eine entspannte Untersuchung. Freie Sicht und weiter Raum nehmen die Angst. Bildstörungen durch Bewegungen des Patienten werden vermieden.

Die offene Bauart des MRT erleichtert dem Patienten das Hinlegen.

Für Patienten, die in ihrer Beweglichkeit durch Rheuma, Fehlstellungen oder Versteifungen eingeschränkt sind ermöglicht der offene MRT eine angenehme Position beim Scan und Hilfe beim Hinlegen.

Der MRT ist von jeder Seite zugänglich.

Eine Begleitperson und das Praxispersonal kann helfend zur Seite stehen. Während der Untersuchung kann der Patient im Blickkontakt mit einer Person bleiben, die ihn während der Untersuchung betreut.

Eltern und Kind gemeinsam im MRT

Vertraute Menschen geben dem Kind während der Untersuchung Geborgenheit. Eltern und Kind können während der Untersuchung im offenen MRT Blickkontakt halten. Eltern können neben ihrem Baby liegen und so direkt bei ihm sein.

 
 

Wir sind für Sie da:

RadioLog

Anfahrt über:
Am Stiftsgraben
48565 Steinfurt

Telefon: 02552 995 48-0
FAX: 02552 995 48-10

Telefonisch erreichen Sie uns
mo - fr 08:00 bis 16:30 Uhr

Leitender Arzt
Dr. med.
Hans-Joachim Meyer-Krahmer
Arzt für Radiologie

mrt.info(at)­ukm-mhs(dot)­de